Haupt Geschäft So schützen Sie Ihr Unternehmen vor cyberkriminellen Angriffen

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor cyberkriminellen Angriffen

Ihr Horoskop Für Morgen

Als Unternehmer wissen Sie, dass die Sicherheit Ihres Unternehmens von größter Bedeutung ist. Aber wussten Sie, dass eine der größten Bedrohungen für Ihr Unternehmen von Cyberkriminellen ausgeht? Diese Kriminellen nutzen das Internet, um Informationen oder Geld von Unternehmen zu stehlen, und es kann schwierig sein, sich gegen sie zu schützen.



In diesem Blogbeitrag werden einige Tipps erörtert, wie Sie Ihr Unternehmen vor cyberkriminellen Angriffen schützen können.



1) Verwenden Sie starke Passwörter und stellen Sie sicher, dass Sie diese regelmäßig ändern.

Eines der wichtigsten Dinge, die Sie tun können, um Ihr Unternehmen vor Cyberkriminellen zu schützen, ist die Verwendung sicherer Passwörter. Dies sind Passwörter, die für andere schwer zu erraten sind, und sie sollten regelmäßig geändert werden. Sie können einen Passwort-Manager verwenden, um Ihre Passwörter im Auge zu behalten, oder Sie können sie an einem sicheren Ort aufschreiben.

Eine weitere gute Idee ist, wann immer möglich die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu verwenden, um dies zu tun vor ddos-angriffen schützen . Das bedeutet, dass Sie zusätzlich zu Ihrem Passwort noch eine weitere Information benötigen (normalerweise einen Code, der an Ihr Telefon gesendet wird), um sich bei Ihrem Konto anzumelden. Dadurch wird es für Hacker viel schwieriger, Zugriff auf Ihr Konto zu erhalten, selbst wenn es ihnen gelingt, Ihr Passwort zu erraten.

2) Achten Sie darauf, welche Informationen Sie online teilen.

Eine weitere Möglichkeit, Ihr Unternehmen vor Cyberkriminellen zu schützen, ist zu sein vorsichtig mit den Informationen, die Sie teilen online. Dazu gehören Dinge wie die Finanzinformationen Ihres Unternehmens, Kundendaten und Mitarbeiterdaten. Sie sollten diese Art von Informationen nur auf sicheren Websites teilen und vermeiden, sie in E-Mails oder Sofortnachrichten zu teilen.



Wenn Sie vertrauliche Informationen mit jemandem teilen müssen, stellen Sie sicher, dass Sie einen sicheren Dateifreigabedienst wie DropBox oder Google Drive verwenden. Und denken Sie immer daran, sich von Ihrem Konto abzumelden, wenn Sie es nicht mehr verwenden.

Achten Sie außerdem darauf, Ihre Software auf dem neuesten Stand zu halten. Hacker nutzen häufig Sicherheitslücken in veralteter Software aus, um sich Zugang zu Systemen zu verschaffen. Indem Sie Ihre Software auf dem neuesten Stand halten, machen Sie es Hackern viel schwerer, diese Schwachstellen auszunutzen.

3) Informieren Sie Ihre Mitarbeiter über Cybersicherheit.

Eine der besten Möglichkeiten, Ihr Unternehmen vor Cyberkriminellen zu schützen, besteht darin, Ihre Mitarbeiter über Cybersicherheit aufzuklären. Ihre Mitarbeiter sollten beispielsweise wissen, wie sie Phishing-E-Mails erkennen, sichere Passwörter erstellen und was zu tun ist, wenn sie glauben, dass ihr Computer mit Malware infiziert ist.



Sie können diese Ausbildung anbieten auf vielfältige Weise, darunter Schulungsvideos, Online-Artikel und persönliche Seminare. Und stellen Sie sicher, dass es für alle neuen Mitarbeiter obligatorisch ist. Indem Sie Ihre Mitarbeiter über Cybersicherheit aufklären, machen Sie es Hackern viel schwerer, Ihr Unternehmen anzugreifen.

Darüber hinaus sollten Sie über eine schriftliche Cybersicherheitsrichtlinie verfügen. Diese Richtlinie sollte die Schritte beschreiben, die Ihre Mitarbeiter ergreifen müssen, um Ihr Unternehmen vor Cyberangriffen zu schützen. Es sollte auch angeben, welche Art von Informationen sie online teilen dürfen und was sie tun sollten, wenn sie glauben, dass ihr Computer kompromittiert wurde.

4) Investieren Sie in eine Cybersicherheitsversicherung.

Eine weitere Möglichkeit, Ihr Unternehmen vor Cyberkriminellen zu schützen, ist die Investition in eine Cybersicherheitsversicherung. Diese Art von Versicherung deckt die mit einem Cyberangriff verbundenen Kosten ab, einschließlich Dinge wie Datenwiederherstellung, Kundenbenachrichtigung und Kreditüberwachung.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Versicherungspolicen gleich sind. Lesen Sie das Kleingedruckte sorgfältig durch, damit Sie wissen, was abgedeckt ist und was nicht. Und stellen Sie sicher, dass Sie die Richtliniengrenzen verstehen, bevor Sie es kaufen.

Eine Cybersicherheitsversicherung ist ein wertvolles Instrument zum Schutz Ihres Unternehmens vor Cyberkriminellen, aber keine perfekte Lösung. Unabhängig davon, wie hoch Ihre Versicherung ist, ist es dennoch wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um Cyberangriffe von vornherein zu verhindern.

5) Bereiten Sie einen Plan vor, ob (und wann) ein Cyberangriff stattfindet.

Trotz aller Bemühungen besteht immer die Möglichkeit, dass Ihr Unternehmen das Ziel eines Cyberangriffs wird. Deshalb ist es wichtig, einen Plan haben denn ob (und wann) dies geschieht. Ihr Plan sollte Dinge beinhalten, wie Sie Kontakt aufnehmen, welche Informationen Sie teilen und wie Sie mit Kunden und Mitarbeitern kommunizieren. Wenn Sie einen Plan haben, können Sie schnell und effektiv reagieren, wenn es zu einem Angriff kommt.

Dies sind nur einige der vielen Möglichkeiten, wie Sie Ihr Unternehmen vor Cyberkriminellen schützen können. Indem Sie diese Schritte unternehmen, können Sie dazu beitragen, Ihr Unternehmen vor der wachsenden Bedrohung durch Cyberangriffe zu schützen.

Kalorienrechner