Haupt Schreiben Story Arc meistern: So strukturieren Sie einen Höhepunkt

Story Arc meistern: So strukturieren Sie einen Höhepunkt

Ein Höhepunkt ist ein dramatischer Wendepunkt in einer Erzählung – ein entscheidender Moment auf dem Höhepunkt des Handlungsbogens, der den Protagonisten gegen eine gegnerische Kraft antritt, um den Hauptkonflikt ein für alle Mal zu lösen. Der Höhepunkt ist eines der wichtigsten literarischen Mittel in der Handlungsstruktur; Es ist der Moment, in dem sich der Handlungsbogen biegt und seinen Abstieg beginnt.

Unsere beliebtesten

Von den Besten lernen

Mit mehr als 100 Klassen kannst du neue Fähigkeiten erwerben und dein Potenzial freisetzen. Gordon RamsayKochen I Annie LeibovitzFotografie Aaron SorkinDrehbuch schreiben Anna WintourKreativität und Führung totmau5Elektronische Musikproduktion Bobbi BrownBilden Hans ZimmerFilmvertonung Neil GaimanDie Kunst des Geschichtenerzählens Daniel NegreanuPoker Aaron FranklinBBQ im Texas-Stil Misty CopelandTechnisches Ballett Thomas KellerKochtechniken I: Gemüse, Nudeln und EierLoslegen

Zum Abschnitt springen


James Patterson lehrt Schreiben James Patterson lehrt Schreiben

James bringt Ihnen bei, wie Sie Charaktere erstellen, Dialoge schreiben und die Leser dazu bringen, die Seite umzublättern.



Erfahren Sie mehr

Was ist der Höhepunkt einer Geschichte?

Literarisch ist die Definition von Höhepunkt der höchste Spannungspunkt in einer Handlung, die oft durch eine Konfrontation zwischen Protagonist und Antagonist dargestellt wird. Ein Höhepunkt löst den Hauptkonflikt der Geschichte und ist der Moment, in dem die Hauptfigur ihr Ziel erreicht oder nicht erreicht. Das Wort Klimax leitet sich vom griechischen Wort klimax ab, was Leiter bedeutet.

Was ist der Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Gesetz und einer wissenschaftlichen Theorie?

Wie passt der Höhepunkt in den größeren Handlungsbogen?

Gustav Freytag, ein deutscher Schriftsteller des 19. Jahrhunderts, definierte die fünf Fortgänge einer Geschichte, die als Freytags Pyramide bekannt wurde. Die fünf Progressionen sind: Exposition, steigende Aktion, Höhepunkt, fallende Aktion und Auflösung. Diese strukturellen Säulen sind immer noch die bestimmenden Elemente eines Handlungsbogens, mit dem Höhepunkt auf dem Höhepunkt.

Die Platzierung eines Höhepunkts ist für eine gute Geschichte unerlässlich. Es tritt normalerweise zu etwa 90 % während der Erzählung auf, um die größte Wirkung zu erzielen. Sobald der Höhepunkt passiert, sollte die Geschichte schnell gelöst werden. Wenn der Höhepunkt zu früh eintritt, wird die Auflösung zu lang und die Leser werden abgelenkt. Wenn ein Autor den Höhepunkt zu spät in die Geschichte einfügt, ohne ausreichend nachzufassen, entsteht ein unbefriedigender Abschluss.



James Patterson lehrt Schreiben Aaron Sorkin unterrichtet Drehbuch Shonda Rhimes lehrt Schreiben für das Fernsehen David Mamet lehrt dramatisches Schreiben

So identifizieren Sie den Höhepunkt in einem Handlungsbogen

Wenn die Spannung in einer Geschichte ihren Bruchpunkt erreicht, steht der Höhepunkt unmittelbar bevor. Es gibt bestimmte Qualitäten dieses Hauptereignisses, die es von kleineren unterscheiden Plotpunkte . Hier sind die Möglichkeiten, den Höhepunkt in einem Handlungsbogen zu identifizieren:

  • Es ist intensiv . Die größte Kampfszene ist immer der Höhepunkt. Der Höhepunkt hat eine größere Intensität und mehr Spannung als jeder andere Moment in einer Geschichte.
  • Es ist oft überraschend . Wenn es im letzten Drittel einer Geschichte eine schockierende Enthüllung gibt, ist dies wahrscheinlich der Höhepunkt. Autoren nutzen den Höhepunkt oft, um einen Mörder zu entlarven, was sowohl die Hauptfigur als auch den Leser überrascht.
  • Es beantwortet eine Frage . Der Höhepunkt ist der Moment, in dem ein Protagonist die Antwort auf die Frage erfährt, die zu Beginn der Exposition der Geschichte gestellt wurde.
  • Es passiert weit über die Hälfte der Geschichte . Wenn eine actiongeladene Szene auf Seite 150 eines 300-seitigen Buches spielt, ist es nicht der Höhepunkt. Ein Höhepunkt wird kurz vor dem Ende der Geschichte stattfinden, mit einer kurzen Entschlossenheit, danach lose Enden zu verbinden.
  • Es ist befriedigend . Wenn ein Höhepunkt seinen Zweck erfüllt, sind die Leser zufrieden, dass der Konflikt gelöst und die Hauptfrage beantwortet ist, auch wenn es nicht das Ergebnis ist, auf das sie gehofft haben.

Meisterklasse

Empfohlen für Sie

Online-Kurse, die von den größten Köpfen der Welt unterrichtet werden. Erweitern Sie Ihr Wissen in diesen Kategorien.

Scansion ist der Prozess des Messens von Versen
James Patterson

Lehrt das Schreiben



Erfahren Sie mehr Aaron Sorkin

Lehrt Drehbuchschreiben

Erfahren Sie mehr Shonda Rhimes

Lehrt das Schreiben für das Fernsehen

Erfahren Sie mehr David Mamet

Lehrt dramatisches Schreiben

Erfahren Sie mehr

Warum ist ein Höhepunkt wichtig?

Eine Geschichte beginnt mit einem anregenden Vorfall – einem Ereignis, das den Hauptkonflikt entzündet und einen Protagonisten auf seine Reise setzt. Die zunehmende Aktion ist die zunehmende Intensität des Konflikts, wodurch ein Spannungsaufbau entsteht. Der Höhepunkt ist da, um diese Spannung zu lösen. Es kann Details für einen Protagonisten und einen Leser enthüllen, die die Bedeutung der Ereignisse in der Geschichte erklären. Kurz gesagt, es ist die Auszahlung eines Konflikts, der die gesamte Erzählung aufbaut. Wenn ein Höhepunkt hinter den Erwartungen des Lesers zurückbleibt und keine Lösung für das Hauptproblem bietet, ist er ein Antiklimax.

2 Beispiele für literarische Höhepunkte

Denken Sie wie ein Profi

James bringt Ihnen bei, wie Sie Charaktere erstellen, Dialoge schreiben und die Leser dazu bringen, die Seite umzublättern.

wie man sich um glückliche Bambuspflanzen im Wasser kümmert
Klasse ansehen

Die Aufgabe eines Autors besteht darin, die Handlung der Geschichte in einen Bogen zu formen, wobei ein Höhepunkt den dramatischen Höhepunkt bildet. Hier sind zwei berühmte Beispiele für Höhepunkte in der Literatur:

  1. In William Shakespeares Romeo und Julia , baut sich im Verlauf des Erzählbogens die Spannung der verbotenen Liebe auf. Shakespeare verwendet Handlungspunkte – dramatische Wendepunkte –, um Spannung aufzubauen, und einige dieser Handlungspunkte werden oft mit dem Höhepunkt verwechselt. Als Romeo beispielsweise den Mord an seinem Freund Mercutio rächt, indem er Julias Cousin Tybalt tötet und aus Verona verbannt wird, ist dies ein wichtiger Wendepunkt. Aber die Spannung baut sich wieder auf zum wahren Höhepunkt des Stücks: Um sich mit Romeo wieder zu vereinen und eine arrangierte Ehe zu vermeiden, täuscht Julia ihren Tod vor. Romeo ist sich ihres Plans nicht bewusst und ist traurig, als er Julias leblosen Körper findet. Im Glauben, sie sei tot, trinkt er das wahre Gift. Als Julia erwacht und Romeo tot neben sich vorfindet, ersticht sie sich mit seinem Dolch. Dieser berüchtigte Höhepunkt führt zu einem Friedensschluss zwischen den Montagues und den Capulets.
  2. J. K. Rowlings Harry Potter Serie ist eine klassische Handlung von Guten gegen Bösen, spielt aber in einer Welt der Zauberer. Im ersten Buch, Harry Potter und der Stein der Weisen , kämpft Harry mit dem Mord an seinen Eltern, testet seine neu entdeckten Zauberkünste und entdeckt, dass er einen Todfeind hat, Lord Voldemort. Rowling webt diese Spannungen durch die Geschichte und steigert sich zu einem Höhepunkt, den sie sowohl als Enthüllung als auch als dramatischen Showdown verwendet; Harry steht Professor Quirrell gegenüber und erkennt sofort, dass er die ganze Zeit die falsche Person vermutet hat. Während Harry um sein Leben kämpft, erfährt er auch, dass Quirrell Gastgeber seines wahren Erzfeindes ist – Lord Voldemort.

Möchten Sie mehr über das Schreiben erfahren?

Werden Sie ein besserer Autor mit der jährlichen MasterClass-Mitgliedschaft. Erhalten Sie Zugang zu exklusiven Videolektionen, die von literarischen Meistern wie Margaret Atwood, David Baldacci, Neil Gaiman, Dan Brown und anderen unterrichtet werden.