Haupt Schreiben Besser schreiben: 6 Tipps zum Schreiben guter Sätze

Besser schreiben: 6 Tipps zum Schreiben guter Sätze

Ein großartiger Satz verbalisiert Ideen klar und effizient und stellt eine effektive Kommunikation durch das Schreiben her. Der Inhalt eines Satzes und seine Struktur bestimmen, ob er gut ist – aber ein komplexer Satz bedeutet nicht unbedingt, dass er gut geschrieben ist, und ein kurzer Satz kann genauso viel sagen wie ein langer. Alle Autoren variieren ihre Satzstruktur von Zeit zu Zeit, und die Verwendung verschiedener Satztypen ist eine der wichtigsten Möglichkeiten, wie Autoren das Interesse ihrer Leser wecken und aufrechterhalten.

Ein guter Schriftsteller arbeitet immer daran, seine Schreibfähigkeiten zu verbessern, was letztendlich zu einem besseren Satzschreiben führt.



Was ist ein Ballschirm im Basketball?

Zum Abschnitt springen


Was macht einen guten Satz aus?

Ein guter Satz drückt einen vollständigen Gedanken aus und kann eine Idee klar kommunizieren. Es gibt jedoch noch eine Vielzahl weiterer Komponenten, die zu einem guten Satzbau beitragen:

wie man einen Tennisschläger wieder greift
  • Ein guter Satz ist ein vollständiger Satz . Ein vollständiger Satz erfordert ein Subjekt und ein Verb und drückt einen vollständigen Gedanken aus – auch als unabhängiger Satz bekannt. Dieses Element der Satzstruktur kann für sich allein stehen und eine Idee ausdrücken, ohne dass zusätzliche Informationen erforderlich sind. Beispiel: Eltern sorgen sich um ihre Kinder. Dieser Satz ist vollständig und vermittelt eine klare Idee.
  • Ein guter Satz zaubert eine besondere Stimmung . Besonders wenn Sie versuchen, die Sensibilität Ihrer Leser anzusprechen, kann der richtige Einsatz von Emotionen in Ihren Sätzen den entscheidenden Unterschied ausmachen, ob Ihr Publikum das fühlt, was Sie von ihm erwarten oder nicht. Dies ist besonders nützlich in vielen Bereichen des Geschäftsschreibens wie Texten und Marketing, wo der Aufbau einer emotionalen Verbindung zum Leser seine Wünsche – oder Ängste – ansprechen und ihn zwingen kann, Maßnahmen zu ergreifen oder in das zu kaufen, was Sie verkaufen.
  • Ein guter Satz zeichnet ein Bild . Die Verwendung starker sensorischer Bilder erzeugt ein lebendiges Bild für Ihren Leser. Es bietet nicht zu viele Informationen, die die Vorstellungskraft Ihres Publikums beleidigen, aber es enthält genug Details, die für die Nachricht, die Sie senden möchten, erforderlich sind. Ein einzelner Satz kann viel wirkungsvoller werden, wenn ihm ein starkes Bild hinzugefügt wird.
  • Ein guter Satz hat Flow . Wie Sie Sätze formulieren, bestimmt ihr Tempo, und die Kadenz eines guten Satzes sollte nicht durch schlechte Interpunktion oder Wortlaute beeinträchtigt werden. Ein Leser sollte nicht zurückgehen und einen Satz erneut lesen müssen, um die Idee dahinter zu verstehen, er sollte klar vermittelt werden und nicht durch eine komplexe Diktion verworren werden.

6 Tipps zum Schreiben guter Sätze

Wenn Sie wissen, wie man Sätze schreibt, sind Sie auf dem besten Weg, gute Sätze zu schreiben. Es gibt viele Schreibtipps für diejenigen, die bessere Sätze schreiben möchten:

  1. Halte es einfach . Lange Sätze oder zu komplexe Sätze machen nicht unbedingt anspruchsvolles Satzschreiben aus. Manchmal kann ein einfacher Satz eine starke Wirkung haben. Erfahren Sie, wie Sie Flusen beseitigen und die Syntax an Ihren Schreibstil und Ihre Zielgruppe anpassen. Eine leicht verdauliche Nachricht sorgt für eine bessere Kommunikation.
  2. Verwenden Sie konkrete Rhetorik . Wenn Sie versuchen, Bewegung oder Veränderung anzuregen, möchten Sie etwas nicht als wichtig bezeichnen, insbesondere wenn Sie versuchen, Menschen dazu zu bringen, für eine Sache zu spenden oder gegen eine Veranstaltung zu protestieren. Verwenden Sie direkte Sprache, um ein starkes Image zu vermitteln, Bedeutung zu vermitteln und eine emotionale Anziehungskraft zu erzeugen – was auch immer Ihr Anliegen ist, es sollte im Moment die größte Priorität Ihres Publikums sein.
  3. Parallelität einsetzen . Sätze sind einfacher und angenehmer zu lesen, wenn der grammatikalische Aufbau übereinstimmt, insbesondere bei Listen. Dieses Prinzip wird als Parallelität bezeichnet , Parallelbau oder Parallelbau. Erfolgreiche Parallelität: Das Finale war unlogisch, überstürzt und enttäuschend. (Drei Adjektive.)
  4. Achte auf deine Grammatik . Die besten Sätze leiden nicht unter Dingen wie passiver Stimme, fortlaufenden Sätzen oder Tippfehlern. Manchmal schreiben Sie versehentlich einen unvollständigen Satz oder bilden beim Bearbeiten und Umschreiben versehentlich Fragmente. Achten Sie darauf, alle unvollständigen Sätze zu identifizieren, die während Ihres Schreibens lauern könnten. Die richtige Grammatik hilft, dem Schreiben ein besseres Gefühl zu verleihen.
  5. Richtig setzen . Die richtige Interpunktion kann den Rhythmus eines einzelnen Satzes bestimmen oder unterbrechen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Punkte, Kommas, Bindestriche, Semikolons und alle anderen Satzzeichen korrekt implementiert sind. Selbst wenn Sie nur Ratschläge zum Bloggen für eine kleine Gruppe von Online-Lesern geben, möchten Sie, dass Ihr Schreiben anspruchsvoll und ernst genommen wird. Achten Sie also auf Ihre Interpunktion.
  6. Schreiben üben . Besserung geschieht nur durch Übung. Führen Sie Schreibübungen durch, die sich auf Ihre Satzstruktur und Ihre Formulierungen konzentrieren. Je mehr du übst, Sätze zu schreiben, desto besser wirst du.
James Patterson lehrt Schreiben Aaron Sorkin unterrichtet Drehbuch Shonda Rhimes lehrt Schreiben für das Fernsehen David Mamet lehrt dramatisches Schreiben

Möchten Sie mehr über das Schreiben erfahren?

Werden Sie ein besserer Autor mit der jährlichen MasterClass-Mitgliedschaft. Erhalten Sie Zugang zu exklusiven Videolektionen, die von literarischen Meistern wie Joyce Carol Oates, Neil Gaiman, Margaret Atwood, Dan Brown und anderen unterrichtet werden.