Haupt Essen Wie man mit Morcheln kocht: Rezept für gebratene Morchelpilze

Wie man mit Morcheln kocht: Rezept für gebratene Morchelpilze

Morcheln sind ein lang ersehntes Markenzeichen des Frühlings – ein einmal im Jahr stattfindender Leckerbissen wie Fiddleheadfarne, grüner Knoblauch und Brennnesseln. Da das Zeitfenster für den Genuss von Morcheln so kurz ist, sind sie dafür bekannt, dass sie Pilzliebhaber im späten Frühjahr in eine kleine Raserei versetzen, wenn sie auftauchen.

Unsere beliebtesten

Von den Besten lernen

Mit mehr als 100 Klassen können Sie neue Fähigkeiten erwerben und Ihr Potenzial freisetzen. Gordon RamsayKochen I Annie LeibovitzFotografie Aaron SorkinDrehbuch schreiben Anna WintourKreativität und Führung totmau5Elektronische Musikproduktion Bobbi BrownBilden Hans ZimmerFilmvertonung Neil GaimanDie Kunst des Geschichtenerzählens Daniel NegreanuPoker Aaron FranklinBBQ im Texas-Stil Misty CopelandTechnisches Ballett Thomas KellerKochtechniken I: Gemüse, Nudeln und EierLoslegen

Zum Abschnitt springen


Gordon Ramsay lehrt Kochen I Gordon Ramsay lehrt Kochen I

Bringen Sie Ihre Küche in Gordons erster MasterClass zu grundlegenden Methoden, Zutaten und Rezepten auf die nächste Stufe.



Erfahren Sie mehr

Was ist ein Morchelpilz?

Morchella esculenta oder echte Morcheln sind die Fruchtkörper eines Pilzes, der in feuchten, lehmigen Böden lebt. Morcheln sind einige der begehrtesten essbaren Wildpilze, die aus dem Boden von Laubwäldern mit einer unverwechselbaren schwammigen und konischen Kappe und einem nussigen, erdigen Geschmack entspringen.

Morcheln sind vollständig hohl, mit einem faltigen, hirnähnlichen Aussehen auf der Außenseite ihrer Kappen, die in verschiedenen Schattierungen erhältlich sind – darunter blassbraune, gelbe und sogar schwarze Morcheln.

wie wird man astronom für die nasa

Was sind die Eigenschaften von Morchelpilzen?

Morcheln, manchmal auch Trüffel des Nordens genannt, sind wegen ihres unverwechselbaren, leicht erdigen Geschmacks beliebt. Morcheln sind aufgrund ihrer Vielseitigkeit und der einzigartigen Tiefe des erdigen Geschmacks, die sie in ein Gericht bringen können, ein beliebter Pilz unter Köchen.



Die Wachstumssaison des Morchelpilzes ist kurz – normalerweise zwischen Ende März und Mai – und sie sind in ihrer natürlichen Wachstumsumgebung schwer in großen Mengen zu finden. Kultivierten Morcheln fehlt das erdige Geschmacksprofil und der Kult-Appeal, was handverlesene Wildmorcheln zu einem exklusiven und teuren Produkt für Fans des Pilzes macht.

Gordon Ramsay lehrt Kochen I Wolfgang Puck lehrt Kochen Alice Waters lehrt die Kunst der Hausmannskost Thomas Keller lehrt Kochtechniken

Wie man Morcheln jagt

Die Morchelpilzsuche ist in den Teilen der Vereinigten Staaten, in denen sie am besten wachsen, ein bisschen ein nationaler Zeitvertreib: hauptsächlich Virginia, Kentucky, Michigan, Illinois und Missouri. Besonders produktive Flecken können unter Morcheljägern ein streng gehütetes Geheimnis sein.

Morcheln in freier Wildbahn zu finden ist extrem schwierig, und die meisten Jäger verlassen sich auf Glück und Instinkt, um den begehrten Pilz zu finden. Morcheln wachsen aufgrund ihrer Kombination aus ungehinderter Sonne, Mulch und Fäulnis oft in der Nähe von Abholzungsgebieten und verbrennen Stellen von relativ neuen Waldbränden. Südhänge, wo die Bodentemperaturen eher wärmer sind, beherbergen oft die erste Sporenernte, wenn der Winter in den Frühling übergeht. Jäger sammeln Morcheln in Netzbeuteln, um die empfindliche Struktur des Pilzes zu schützen.



Pilzjäger müssen auch lernen, giftige Doppelgänger oder falsche Morcheln zu erkennen. Es gibt zwei Hauptarten, die eine Bedrohung darstellen: Gyromitra und Eier legen . Sorten der Gyromitra Pilze neigen dazu, das strukturelle Aussehen echter Morcheln zu imitieren, jedoch mit weniger definierten Wabenmustern, während die umgekehrten Kappen von Eier legen Sorten unterscheiden sich eher deutlich vom geschlossenen Schirmkegel der Morchel, obwohl die Stängel manchmal ähnlich aussehen können.

Meisterklasse

Empfohlen für Sie

Online-Kurse, die von den größten Köpfen der Welt unterrichtet werden. Erweitern Sie Ihr Wissen in diesen Kategorien.

wie man Modedesign zu Hause lernt
Gordon Ramsay

Lehrt Kochen I

Mehr erfahren Wolfgang Puck

Lehrt Kochen

Erfahren Sie mehr Alice Waters

Lehrt die Kunst der Hausmannskost

Mehr erfahren Thomas Keller

Lehrt Kochtechniken I: Gemüse, Nudeln und Eier

Erfahren Sie mehr

Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Morcheln?

Morcheln sind ein kalorienarmes Lebensmittel, das viele Vitamine und Mineralstoffe enthält. Unter den Pilzen enthalten sie den höchsten Gehalt an Vitamin D und eine Reihe von Vitaminen des B-Komplexes. Abhängig vom Gehalt des Bodens, in dem sie vorkommen, können sie auch unterschiedliche Gehalte an Kupfer, Eisen, Mangan und Zink enthalten.

Frische Morcheln trocknen

Wenn Sie viele Morcheln haben, möchten Sie sie vielleicht nicht alle auf einmal essen. Glücklicherweise ist es einfach, frische Morchelpilze aufzubewahren, bis Sie sie verwenden können. Morcheln auf einem Backblech auslegen und bei der niedrigsten Temperatur in den Ofen stellen – etwa 130 ° F oder die warme Einstellung – und acht Stunden kochen, bis sie vollständig trocken sind. Getrocknete Morcheln für etwa 20 Minuten in heißem Wasser, Brühe oder sogar Wein rehydrieren, und sie sind wieder einsatzbereit.

Gebrauchsgüter vs Gebrauchsgüter

Wie man mit Morchelpilzen kocht

Denken Sie wie ein Profi

Bringen Sie Ihre Küche in Gordons erster MasterClass zu grundlegenden Methoden, Zutaten und Rezepten auf die nächste Stufe.

Klasse ansehen

Morchelrezepte sind oft einfach und schnörkellos, um dem Pilz den vollen Ausdruck zu entlocken. Sie sind teuer, also vermeide es, sie in lauten, komplexen Gerichten zu vergraben, die zu einem konventionelleren Pilz passen würden.

  • Gebraten . Anbraten ist die häufigste Art, Morcheln zuzubereiten. Genießen Sie sie als Beilage in Butter angebraten mit angeschwitzten Schalotten, einem Schuss Sherry oder Wermut und feinen Kräutern wie Thymian.
  • In der Pfanne fritiert . Das leichte Ausbaggern von Morcheln in einem luftigen Teig vor dem Braten überdeckt nicht ihren delikaten Geschmack, erhöht jedoch den strukturellen Kontrast mit einem subtilen Knirschen.
  • Gedünstet . Morcheln sind bekannt für ihren kräftigen, erdigen Geschmack. Stellen Sie ein Gericht zusammen, das den einzigartigen Geschmack des Pilzes ergänzt, wie das Haferflocken-Risotto von Wolfgang Puck mit Frühlingserbsen.

Rezept für gebratene Morchelpilze

E-Mail-Rezept
0 Bewertungen| Jetzt bewerten
Macht
2 Tassen
Vorbereitungszeit
20 Minuten
Gesamtzeit
35 Minuten
Kochzeit
15 Minuten

Zutaten

  • 1 Pfund frische Morcheln, längs halbiert
  • 3-4 Esslöffel Butter oder Olivenöl
  • ¼ Tasse Allzweckmehl
  • ¼ Tasse Reismehl
  • 1 Dose Club-Soda
  • Salz und Pfeffer
  • 3-4 Zweige Thymian, Stiele entfernt
  1. Zuerst Morcheln gründlich reinigen. Überprüfen Sie sie gründlich auf Insektenaktivität und entfernen Sie Schmutz mit einer Backbürste. Um sicherzustellen, dass die Wabenfächer sauber sind, weichen Sie die Morcheln in einer großen Schüssel mit kaltem Wasser ein und tupfen Sie sie mit einem Papiertuch trocken.
  2. Kombinieren Sie in einer mittelgroßen Schüssel das Allzweckmehl, das Reismehl, eine großzügige Prise Salz und ein paar Kurbeln schwarzen Pfeffer. Fügen Sie langsam Club-Soda hinzu und rühren Sie dabei, bis der Teig glatt und gießbar ist.
  3. Butter schmelzen oder Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Mit einer kleinen Zange oder einer Gabel Morcheln in den Teig tauchen. Überschüssigen Teig abtropfen lassen und vorsichtig in die Pfanne geben. 3–4 Minuten auf jeder Seite goldbraun backen. Auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben, mit etwas Salz und Thymianblättern bestreuen und mit den restlichen Champignons wiederholen.

Werden Sie ein besserer Koch mit der jährlichen MasterClass-Mitgliedschaft. Erhalten Sie Zugang zu exklusiven Videolektionen, die von kulinarischen Meistern unterrichtet werden, darunter Gabriela Cámara, Küchenchef Thomas Keller, Massimo Bottura, Dominique Ansel, Gordon Ramsay, Alice Waters und mehr.