Haupt Kunst Und Unterhaltung Film 101: Filmbeleuchtung verstehen

Film 101: Filmbeleuchtung verstehen

Ohne gute Beleuchtung kann die beste Kamera der Welt kein perfektes Bild einfangen. Erfahren Sie, wie ein Filmteam die Beleuchtung verwendet, um Bilder zu verbessern, Tiefe zu schaffen und die Stimmung und Atmosphäre der Geschichte zu unterstützen.

was ist der unterschied zwischen leinen und baumwolle

Zum Abschnitt springen


David Lynch lehrt Kreativität und Film David Lynch lehrt Kreativität und Film

David Lynch lehrt seinen unkonventionellen Prozess, visionäre Ideen in Film und andere Kunstformen zu übersetzen.



Erfahren Sie mehr

Was ist Cinematic Lighting?

Cinematic Lighting ist eine Filmbeleuchtungstechnik, die über das standardmäßige Dreipunkt-Beleuchtungssetup hinausgeht, um der Geschichte Dramatik, Tiefe und Atmosphäre zu verleihen. Cinematic Lighting verwendet Beleuchtungstricks wie reflektiertes Licht, diffuses Licht und die Anpassung der Farbtemperatur.

Warum Beleuchtung wichtig ist

Die Beleuchtung ist für den Film von grundlegender Bedeutung, da sie eine visuelle Stimmung, Atmosphäre und Bedeutung für das Publikum erzeugt. Ob es darum geht, ein Filmset zu verkleiden oder Schauspieler zu blockieren, jeder Schritt des filmischen Prozesses beeinflusst das Lichtsetup und umgekehrt.

  • Die Beleuchtung sagt dem Publikum, wo es hinschauen soll . Das Beleuchtungssetup lenkt das Auge auf einen bestimmten Schauspieler, eine Requisite oder einen Teil einer Szene.
  • Beleuchtung spiegelt die Psychologie der Charaktere wider . Die Menge, Größe, Farbe und Härte des Lichts, das einen Charakter umgibt, kann an seine Emotionen angepasst werden.
  • Beleuchtung definiert und unterstützt das Genre des Films . Beleuchtung ist das Werkzeug, das die Stimmung am deutlichsten vermittelt. Zum Beispiel ist eines der Filmgenres, das für seinen ausgeprägten Beleuchtungsstil am bekanntesten ist, der Film Noir, der sich durch starke Kontraste zwischen hell und dunkel, dramatisch gemusterten Schatten und einzigartigen Rahmen- und Kompositionsoptionen auszeichnet.
David Lynch lehrt Kreativität und Film James Patterson lehrt Schreiben Usher lehrt die Kunst der Performance Annie Leibovitz lehrt Fotografie

Wer bestimmt das Beleuchtungssetup für eine Szene?

  • Der Direktor teilt visuelle Inspirationen und Ideen für filmische Beleuchtung.
  • Das Kameramann oder Kameramann : erstellt den Beleuchtungsplan mit Input des Regisseurs.
  • Der Oberbeleuchter entwirft und führt den Beleuchtungsplan des Kameramanns aus und beaufsichtigt die Crew, die den Beleuchtungsplan zum Leben erweckt.

So erstellen Sie in 3 einfachen Schritten ein einfaches, aber effektives Beleuchtungssetup

Das grundlegendste Beleuchtungssetup ist ein Dreipunkt-Beleuchtungssetup, das den Hauptdarsteller oder das Hauptmotiv einer Szene hervorhebt und ihn von seinem Hintergrund abhebt. So geht's:



  1. Platzieren Sie Ihre wichtigste und stärkste Lichtquelle, genannt a Schlüssellicht , zu einer Seite des Schauspielers, um einen leichten Schatten auf der gegenüberliegenden Seite seines Gesichts zu erzeugen.
  2. Fügen Sie auf der gegenüberliegenden Seite des Darstellers ein zweites Licht, das als Fülllicht bezeichnet wird, hinzu, um durch das Hauptlicht erzeugte harte Schatten abzuschwächen.
  3. Platzieren Sie ein drittes Licht, ein Gegenlicht, hinter dem Schauspieler, um seine Merkmale und Umrisse zu definieren und hervorzuheben.

Meisterklasse

Empfohlen für Sie

Online-Kurse, die von den größten Köpfen der Welt unterrichtet werden. Erweitern Sie Ihr Wissen in diesen Kategorien.

David Lynch

Lehrt Kreativität und Film

Erfahren Sie mehr James Patterson

Lehrt das Schreiben



wie oft paprika gießen
Mehr erfahren

Lehrt die Kunst der Leistung

Erfahren Sie mehr Annie Leibovitz

Lehrt Fotografie

Erfahren Sie mehr

So beleuchten Sie eine Szene ohne professionelle Ausrüstung

Mit einem DIY-Filmemacher-Setup können Sie mit einer Vielzahl von Beleuchtungs-Setups experimentieren und spielen. Wenn Sie kein Beleuchtungsset oder keinen Zugang zu professioneller Beleuchtungsausrüstung haben, investieren Sie in ein paar Artikel, um Ihre eigenen zu machen:

  1. Kaufen Sie preiswerte Klemmleuchten, LED-Leuchten oder auf einem Stativ montierte Arbeitsleuchten in einem Baumarkt.
  2. Holen Sie sich einige grundlegende hitzebeständige Farbfilter, wie blaue Gele, die helfen, den Gelbstich einer Halogenlampe in Weiß zu verschieben, und weiche Filter, um die Härte zu reduzieren.
  3. Wickeln Sie schwarze Folie um die Kanten der Lampe, um das Licht zu lenken und zu bündeln.

12 Filmbeleuchtungstechniken, die jeder am Set kennen sollte

Denken Sie wie ein Profi

David Lynch lehrt seinen unkonventionellen Prozess, visionäre Ideen in Film und andere Kunstformen zu übersetzen.

Klasse ansehen

Es gibt 12 grundlegende Beleuchtungsarten, die beim Filmemachen verwendet werden:

  1. Tastenbeleuchtung ist die wichtigste – und stärkste – Lichtquelle in einer Szene oder auf dem Schauspieler.
  2. Beleuchtung füllen fügt Dimension hinzu und mildert harte Schatten, die durch das Hauptlicht erzeugt werden.
  3. Hintergrundbeleuchtung wird hinter dem Schauspieler platziert, um seine Merkmale zu definieren und sie vom Hintergrund zu unterscheiden.
  4. Seitenbeleuchtung beleuchtet den Schauspieler von der Seite und fokussiert die Konturen seines Gesichts für einen kontrastreichen dramatischen Effekt.
  5. Praktische Beleuchtung ist eine Lichtquelle, die in der Szene sichtbar ist, wie Lampen, Leuchten, Kerzen und Fernsehgeräte. Sie sind normalerweise nicht stark genug, um ein Motiv zu beleuchten, aber sie tragen zur filmischen Atmosphäre der Szene bei.
  6. Harte Beleuchtung ist eine Lichtästhetik mit harten Schatten, die die Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Schauspieler oder einen Teil einer Szene lenkt.
  7. Sanftes Licht ist eine Lichtästhetik mit wenig bis gar keinen harten Schatten, die hell und dennoch ausgewogen ist.
  8. High-Key-Beleuchtung ist eine Lichtästhetik ohne Schatten und intensiver Helligkeit, die an Überbelichtung grenzt. Sie werden häufig High-Key-Beleuchtung in einer Fernseh-Sitcom, einem Musikvideo oder einem Werbespot sehen.
  9. Zurückhaltende Beleuchtung ist eine Lichtästhetik mit vielen Schatten, um ein Gefühl von Geheimnis oder Spannung zu erzeugen.
  10. Natürliches Licht nutzt und modifiziert das vorhandene Licht am Aufnahmeort.
  11. Motivierte Beleuchtung ist eine kontrollierte Beleuchtungstechnik, die natürliche Lichtquellen in der Szene wie die Sonne oder den Mond nachahmen soll.
  12. Bounce-Beleuchtung ist eine Technik, bei der Licht von einer starken Quelle mit einem Reflektor auf den Schauspieler gerichtet wird, der das Licht weicher und verteilt.

Das Beleuchten einer Szene erfordert Versuch und Irrtum. Nehmen Sie sich Zeit, um mit Dreipunkt-Beleuchtung, weichem Licht, hartem Licht, Low-Key-Licht und High-Key-Licht zu experimentieren, um die richtige Balance von Licht und Schatten für Ihre Aufnahme zu finden.

Erfahren Sie hier mehr über die Beleuchtung im Film von David Lynch.