Haupt Sport & Spiele Downhill-Skateboard-Guide: 6 Tipps zum Downhill-Skating

Downhill-Skateboard-Guide: 6 Tipps zum Downhill-Skating

Wenn Sie ein fortgeschrittener Skater sind, der eine Herausforderung sucht, ist Downhill-Skating möglicherweise der richtige Stil für Sie.

Zum Abschnitt springen


Tony Hawk unterrichtet Skateboarding Tony Hawk lehrt Skateboarding

Der legendäre Skateboarder Tony Hawk bringt dir bei, wie du dein Skateboarding auf das nächste Level bringst, egal ob du Anfänger oder Profi bist.



Erfahren Sie mehr

Was ist Downhill-Skateboarding?

Downhill-Skateboarding ist ein nicht kompetitiver Stil des Skatens bei dem Skateboarder mit hohen Geschwindigkeiten auf einem Longboard einen steilen Hügel hinunterfahren. Das Ziel des Downhill-Skateboardens ist es, die schnellstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen und gleichzeitig die vollständige Kontrolle über Ihr Board zu behalten – einige Downhill-Skater konnten Geschwindigkeiten von über 85 Meilen pro Stunde brechen. Hohe Geschwindigkeiten und erhöhte Verletzungsgefahr qualifizieren Downhill-Skateboarding als Extremsport.

Unverzichtbare Ausrüstung für Downhill-Skateboarding

Sicheres Downhill-Skateboarden erfordert die richtige Ausrüstung, um Ihren Körper zu schützen.

  • Das richtige Brett : Das Skateboard, das Sie zum Downhill-Fahren wählen, sollte steif und stabil sein. Die Achsen sollten hohen Geschwindigkeiten standhalten und das Deck sollte leicht konkav sein, damit deine Füße nicht abrutschen. Viele Downhill-Skater bevorzugen Longboards, die breitere und längere Decks als normale Skateboards haben, wodurch sie leichter zu manövrieren sind. Der Radstand des Longboards ist ebenfalls breiter, was dem Skateboarder mehr Kontrolle bei höheren Geschwindigkeiten gibt. Longboarding eignet sich am besten für Transport oder Downhill-Skateboarding, nicht für Tricks.
  • Ein zuverlässiger Helm : Der Skateboardhelm ist ein is wesentliches Stück Sicherheitsausrüstung piece denn es schützt Ihren Kopf vor Verletzungen bei einem Sturz. Sie sollten immer einen Multisport- oder Skateboard-Helm tragen, der eng an Ihrem Kopf sitzt (suchen Sie nach einem mit installierbaren Polstern – er sollte sich nicht bewegen, wenn Sie den Kopf schütteln). Ein Skatehelm sollte tief auf der Stirn sitzen und seitliche Riemen haben, die um jedes Ohr eine V-Form bilden, sowie eine Schnalle, die fest unter dem Kinn befestigt wird. Wenn mehr als zwei Finger zwischen Riemen und Kinn passen, ist er nicht eng genug. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr Helm mehrfach verwendbar ist und mehr als einen Treffer aushalten kann.
  • Strapazierfähige Handschuhe : Obwohl sie für gelegentliches Cruisen möglicherweise nicht erforderlich sind, ist ein Paar Gleithandschuhe unerlässlich, wenn Sie scharfe Kurven, Tricks und plötzliche Stopps ausführen möchten. Im Falle eines Sturzes schützen diese Handschuhe Ihre Finger und Handflächen vor dem Bürgersteig, während Sie mit hoher Geschwindigkeit bergab fahren.
  • Knie- und Ellbogenschützer : Wenn Sie stürzen – und Sie werden stürzen – verhindern oder reduzieren Polster die Schwere von Schnitten, Kratzern, Prellungen und Verbrennungen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Elektroden ausreichend gepolstert sind und eine äußere Plastikkappe haben, die gegen Missbrauch ausgelegt ist.
Tony Hawk unterrichtet Skateboarding Serena Williams unterrichtet Tennis Garry Kasparov unterrichtet Schach Stephen Curry lehrt Schießen, Ballhandling und Wertung

6 Tipps für Anfänger Downhill-Skateboarder

Bevor du der schnellste Downhill-Skateboarder wirst, musst du deine Technik perfektionieren. Wenn Sie genug recherchiert haben und über die notwendige Ausrüstung verfügen, sollten Sie die folgenden Tipps beachten, um die Grundlagen des Downhill-Skatings zu erlernen.



  1. Lerne, wie man aufhört . Bevor Sie Eisschnelllauf ausprobieren, müssen Sie wissen, wie Sie sicher und effektiv einen vollständigen Stopp erreichen. Das Bremsen mit dem Fuß ist eine wesentliche Fähigkeit für Downhill-Skateboarder. Fußbremsen ist eine Technik, bei der Sie mit dem hinteren Fuß leicht den Boden berühren, um Reibung mit dem Bürgersteig zu erzeugen und Ihnen zu helfen, bis zum Stillstand zu verlangsamen. Die kontrollierte Rutsche ist die effektivste Möglichkeit, Ihre Geschwindigkeit beim Bergabfahren zu kontrollieren. Bei dieser Technik wird das Board während der Fahrt seitwärts gedreht, sodass die Räder langsamer werden oder zum Stillstand kommen. Um mit diesen Techniken Komfort zu schaffen, suchen Sie eine hügelige Straße in einem verkehrsarmen Bereich und üben Sie Fußbremsen und kontrollierte Rutschen am Fuß des Hügels.
  2. Balancieren Sie Ihre LKWs aus . Das Wackeln des Boards verschlechtert sich, wenn Sie mit hoher Geschwindigkeit skaten, und es tritt häufiger auf, wenn Ihre hinteren Achsen lockerer sind als Ihre vorderen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Achsen gleichmäßig festgezogen sind – oder lockern Sie Ihre vorderen Achsen leicht. Sie können das Wackeln der Geschwindigkeit reduzieren, indem Sie sich ducken und den größten Teil Ihres Gewichts über dem Vorderwagen halten.
  3. Erfahren Sie, wie Sie an Geschwindigkeit gewinnen . Das Erlernen der Grundlagen der Beschleunigung ist für Downhill-Skater von größter Bedeutung. Tucking ist eine nützliche Beschleunigungstechnik, bei der Sie Ihren Rahmen so klein wie möglich machen, um den Windwiderstand zu reduzieren und Ihre Geschwindigkeit zu erhöhen, indem Sie Ihren vorderen Fuß vollständig auf dem Deck und Ihren hinteren Fuß auf den Zehen halten. Sie sollten auch das Draften lernen und üben, bei dem Sie einem Downhill-Fahrer dicht hintereinander folgen, um den geringeren Windwiderstand zu nutzen, damit Sie genug Geschwindigkeit sammeln können, um ihn schließlich zu übertreffen.
  4. Üben Sie das Navigieren in Kurven . Wenn Sie mit hoher Geschwindigkeit unterwegs sind, müssen Sie wissen, wie man richtig abbiegt. Sie können entweder Fußbremsen oder Pre-Driften verwenden – ein leichtes Driften, das Ihnen hilft, langsamer zu werden, um eine Kurve sicher zu carven. Balance ist der Schlüssel zum Navigieren in Kurven; zu wenig Geschwindigkeit bedeutet, dass Sie in der Kurve an Schwung verlieren, und zu viel Geschwindigkeit kann dazu führen, dass Sie die Kurve verpassen und auslaufen.
  5. Sei furchtlos . Highspeed-Downhill-Skateboarding erfordert ein gewisses Maß an Furchtlosigkeit. Es ist wichtig, schlau und sicher zu sein, aber Sie müssen auch das Vertrauen haben, die Technik zu beherrschen. Nervosität und Angst können dazu führen, dass sich deine Muskeln anspannen, was sich auf die Handhabung deines Boards auswirken kann. Bleiben Sie ruhig und locker, um Ihre Downhill-Skateboard-Fähigkeiten zu maximieren und Verletzungen zu vermeiden.
  6. Lerne zu fallen . Versuchen Sie immer, breite Carves oder Fußbremsungen zu machen, bevor Sie bei einer Abfahrt abspringen. Wenn Sie jedoch die Kontrolle verlieren und nicht wissen, wie Sie sich retten können, können Sie durch das Wissen über die richtige Art des Sturzes ernsthafte Verletzungen vermeiden. Verwenden Sie bei hohen Geschwindigkeiten niemals Ihre Hände, um Ihren Sturz abzufangen, da Sie Ihre Hände und Handgelenke schwer beschädigen können. Lerne stattdessen, wann du dein Kinn einziehen und rollen musst, und suche immer nach einer weichen Stelle (wie Gras), auf der du landen kannst.

Meisterklasse

Empfohlen für Sie

Online-Kurse, die von den größten Köpfen der Welt unterrichtet werden. Erweitern Sie Ihr Wissen in diesen Kategorien.

Tony Hawk

Lehrt Skateboarden

Erfahren Sie mehr Serena Williams

Unterrichtet Tennis



Erfahren Sie mehr Garry Kasparov

Lehrt Schach

Erfahren Sie mehr Stephen Curry

Lehrt Schießen, Ballhandling und Wertung

Erfahren Sie mehr

Möchten Sie mehr über Skateboarding erfahren?

Ob du gerade lernst wie man Ollie macht oder bereit, eine Madonna anzugehen (der Vert-Trick, nicht die Sängerin), die MasterClass-Jahresmitgliedschaft kann dir mit exklusiven Lehrvideos von Skateboardlegende Tony Hawk, Streetskater Riley Hawk und Olympia-Hoffnungsträgerin Lizzie Armanto helfen, Selbstvertrauen auf deinem Board zu finden.