Haupt Blog Die Kunst der Bescheidenheit: Effektive Interviewtipps

Die Kunst der Bescheidenheit: Effektive Interviewtipps

Bewerbungsgespräche sind eine Herausforderung. Wenn Sie sich von einer Gruppe potenzieller Kandidaten abheben, bewegen Sie sich auf einem schmalen Grat zwischen Selbstvertrauen und Angeberei. Ein ideales Werkzeug für einen Moment wie diesen ist die Bescheidenheit oder die Kunst, Vertrauen in die eigenen Leistungen auszudrücken und sie gleichzeitig demütig zu präsentieren. Aber dieses Werkzeug muss genau getimt werden, wenn es effektiv eingesetzt werden soll.

Ich hatte immer Probleme damit, meine eigenen Leistungen während eines Vorstellungsgesprächs zu präsentieren, weil ich es als Angeberei empfand. Diese Sichtweise wurde jedoch in meinem Karrierewechsel vom Lehrdesigner zum Personalberater neu gefasst. Ich fand, dass es an der Zeit ist, zu erklären, warum Sie der richtige für das sind, egal ob Sie auf der Suche nach einer Gelegenheit sind oder sich die Gelegenheit bietet Rolle und wie Sie den Rest des Talentpools überragen. Für mich ist bescheidenes Angeben ein wirksames, notwendiges Instrument, um in einem hochspezialisierten Bereich mit reichlich Talenten rekrutiert zu werden.



Nun, meine Ansicht von der Seite des Kundenberaters ist, dass einige potenzielle Kunden unangenehm mit bescheidener Prahlerei kämpfen, während andere nach Chancen suchen, ihren Erfolg zu präsentieren. Diejenigen, die diese Situation sorgfältig steuern, sind unsere erfolgreichsten Berater. Wie haben sie die Kunst der Bescheidenheit gemeistert? Die Antwort ist einfach: Experten-Timing. Hier sind drei einfache Schritte (und ein Bonustipp!), wie Sie es richtig machen.

Schritt 1: Sammeln Sie Details

Holen Sie sich vor Ihrem Vorstellungsgespräch so viele Details wie möglich über das Projekt oder die Stelle, damit Sie Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen den Anforderungen der Gelegenheit anpassen können. Dies wird Ihnen helfen, festzulegen, wie Sie während des Interviews über Ihre Leistungen sprechen können. Allerdings sind nicht alle Skillsets deckungsgleich. Wenn die Rolle beispielsweise die Verwendung eines Tools erfordert, mit dem Sie keine Erfahrung haben, ist es wichtig, Ihre Erfahrung nicht zu beschönigen oder Ihre Erfahrung in Bezug auf einen Job zu übertreiben. Es ist offensichtlich, wann dies geschieht, was oft dazu führt, dass Sie von zukünftigen Möglichkeiten, die für Sie perfekt wären, ausgeschlossen oder entlassen werden. Nicht werfen Sie die Bescheidenheit hier ein. Hören Sie zu und prüfen Sie, während Sie sich mit der Rolle vertraut machen. Sammeln Sie die notwendigen Informationen, um Ihre Erfahrungen in Gedanken zu organisieren und bereit zu sein, Ihre Erfahrungen selbstbewusst zu präsentieren – zum richtigen Zeitpunkt.

Schritt 2: Erfahrung mit Details koppeln

Wenn Sie gut zugehört und nachgeforscht haben, ist der nächste Schritt einfach. Notieren Sie Ihre Erfahrungen, die auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Rolle abgestimmt sind. Hier nimmt die Bescheidenheit Gestalt an. Denken Sie an eine Zeit, in der Sie Fähigkeiten oder Methoden verwendet haben, die sich in einem ähnlichen Projekt gut bewährt haben, und fassen Sie es als Geschichte zusammen. Diese Geschichte sollte einen Anfang, eine Mitte und ein Ende haben und Teamleistungen (mit angemessener Anerkennung), Ihre individuellen Siege und die vom Team erzielten Siege beinhalten. Denken Sie daran, Sie sind der Held Ihrer Geschichte. Eine gut erzählte Geschichte zeigt, wie Sie die Spitze des Talentpools sind und auf dem schmalen Grat zwischen Prahlerei und ruhigem, bescheidenem Selbstvertrauen reiten.



Schritt 3: Beweis liefern

Muhammad Ali sagte: Es ist nicht prahlend, wenn es wahr ist. Bringen Sie Beweise mit einem Portfolio auf den Tisch, das Ihnen hilft, Ihre Geschichte zu veranschaulichen und zu vervollständigen. Ihr Portfolio ist der perfekte Ort, um bescheiden zu sein. Schreiben Sie eine Beschreibung Ihres Arbeitsprozesses – erwähnen Sie unbedingt die Spieler, den Sieg und Ihren Beitrag zum Sieg – und fügen Sie sie dem Portfolio-Beispiel bei. Das ist nicht Prahlerei. Ihre Arbeit ist ein Beweis, der für sich selbst spricht und zeigt, dass Sie ein hochgeschätzter, erstklassiger Berater sind, der für den Erfolg der Position und deren Auswirkungen auf das Unternehmen von entscheidender Bedeutung ist.

Bonus-Tipp: Zeigen und erzählen

Wenn Sie Ihre Fähigkeiten und Leistungen präsentieren, gibt es einen bestimmten Weg, Statistiken und Metriken effektiv zu nutzen. Sie funktionieren in der Regel gut, wenn sie eher in Lebensläufen als in visuell basierten Portfolios oder in einem allgemeinen Gespräch enthalten sind. Der ideale Zeitpunkt, um auf sie hinzuweisen, ist, wenn Sie Ihr Portfolio durchgehen. Denken, zeigen, nicht erzählen. Dies ist der perfekte Ort, um darüber zu berichten, wie Ihre Arbeit an einem bestimmten Projekt zu Wachstum, Prozesseffizienz oder Kosteneinsparungen beigetragen hat.

Mit der Vorbereitung, einer gut ausgearbeiteten Geschichte und dem Nachweis Ihrer Leistungen helfen Sie einem potenziellen Kunden oder Arbeitgeber, sich auf den Wert und die geschäftlichen Auswirkungen zu konzentrieren, die Sie in sein Unternehmen bringen können. Timing ist alles beim Präsentieren. Und denken Sie daran: Es ist nicht prahlen, wenn es bescheiden ist.