Haupt Unternehmen 7 Arten des Zuhörens: Wie Hörstile Ihnen bei der Kommunikation helfen

7 Arten des Zuhörens: Wie Hörstile Ihnen bei der Kommunikation helfen

Das Erlernen kritischer Zuhörfähigkeiten ist ein wichtiger Bestandteil des Aufbaus zwischenmenschlicher Beziehungen und der Verarbeitung wichtiger Informationen. Es gibt einige allgemeine Hörstile, die Menschen verwenden, je nachdem, in welcher Situation sie sich befinden und ob sie auf einer eher emotionalen oder logischen Ebene agieren. Das Verständnis der verschiedenen Arten des Zuhörens kann Ihre zwischenmenschliche Kommunikation verbessern und Ihnen helfen, neue Informationen und Konzepte schnell zu verstehen, wenn sie Ihnen mitgeteilt werden.

Was ist ein Paradox in der Literatur?

Zum Abschnitt springen


Diane von Furstenberg lehrt den Aufbau einer Modemarke Diane von Furstenberg lehrt den Aufbau einer Modemarke

In 17 Video-Lektionen zeigt Ihnen Diane von Furstenberg, wie Sie Ihre Modemarke aufbauen und vermarkten.



Erfahren Sie mehr

Warum ist es wichtig, Hörstile zu verstehen?

Wenn Sie die verschiedenen Hörstile verstehen und wann Sie sie einsetzen, können Sie Ihre Kommunikationsfähigkeiten verbessern und Sie zu einem besseren Zuhörer machen. Obwohl Sie vielleicht denken, dass es einfach ist, ein guter Zuhörer zu sein, gibt es tatsächlich eine Vielzahl von Arten des Zuhörens.

Im Allgemeinen können die verschiedenen Arten des Zuhörens entweder in evaluatives Zuhören (das analytisch und logisch ist) oder reflektierendes Zuhören (das emotional getrieben ist) eingeteilt werden. Einzelpersonen können sich von Natur aus zu dem einen oder anderen Hörstilprofil hingezogen fühlen, aber jede dieser Arten von Hören ist je nach Situation nützlich. Wenn Sie wissen, wann Sie welche Art des Zuhörens anwenden müssen, werden Sie ein effektiverer Kommunikator und helfen, Missverständnisse zu vermeiden.

7 Arten von Hörstilen

Es gibt verschiedene Methoden des effektiven Zuhörens, und jede ist für bestimmte Umstände geeignet. Hier sind Beschreibungen der wichtigsten Arten des Zuhörens und der Szenarien, in denen Sie sie wahrscheinlich verwenden würden:



  1. Diskriminierendes Zuhören : Diskriminatives Zuhören ist die erste Form des Zuhörens, die Menschen als Babys entwickeln. Diese grundlegende Art des Zuhörens geht dem Verstehen von Wörtern voraus und verlässt sich auf den Tonfall und andere Feinheiten des Klangs, um Bedeutung und Absicht zu verstehen. Babys verstehen keine Wörter, aber sie verlassen sich auf ihr diskriminierendes Zuhören, um zu verstehen, wer spricht und welche Stimmung vermittelt wird. Als Erwachsener verlassen Sie sich möglicherweise auf diskriminierendes Zuhören, wenn die Menschen um Sie herum eine Fremdsprache sprechen, die Sie nicht verstehen. Auch wenn Ihnen möglicherweise die Sprachkenntnisse fehlen, um die gesprochenen Wörter zu verstehen, können Sie sich auf den Tonfall und die Beugung verlassen, um eine vage Bedeutung abzuleiten. Wenn Sie sich nur auf diskriminierendes Zuhören verlassen können, Sie können sich visuellen Reizen zuwenden . Die Manierismen, Mimik und Körpersprache eines Sprechers helfen Ihnen dabei, die Botschaft des Sprechers zu verstehen.
  2. Umfassendes Zuhören : Umfassendes Zuhören ist die nächste Stufe kritischer Zuhörfähigkeiten, die Menschen normalerweise in der frühen Kindheit entwickeln. Umfassendes Zuhören erfordert grundlegende Sprachkenntnisse und Wortschatz, um zu verstehen, was durch die Worte eines Sprechers kommuniziert wird. Umfassendes Zuhören ist die Gesamtkategorie, die die meisten anderen Formen des Zuhörens abdeckt, die kritische Zuhörer verwenden. Im Alltag nutzen Menschen umfassendes Zuhören gepaart mit verbalen Hinweisen, um zu verstehen, welche Botschaften ihnen übermittelt werden.
  3. Informatives Zuhören : Informatives Zuhören (oder informatives Zuhören) ist die Art des Zuhörens, die Menschen verwenden, wenn sie versuchen zu lernen. Informatives Zuhören baut auf grundlegendem, umfassendem Zuhören auf und erfordert ein hohes Maß an Konzentration und Engagement, um neue Konzepte zu verstehen und Fachjargon zu verstehen. Informatives Zuhören hat weniger mit dem emotionalen Inhalt dessen zu tun, was kommuniziert wird, als vielmehr mit kritischem Denken und dem Befolgen einer logischen Reihenfolge bei der Kommunikation. Wenn Sie versuchen, wichtige Fähigkeiten zu erlernen, die Ihnen beigebracht werden, ist es wichtig, dass Sie aufmerksam sind und informative Hörfähigkeiten anwenden.
  4. Kritisches Zuhören : Kritisches Zuhören ist die Art des Zuhörens, die Menschen verwenden, wenn sie versuchen, komplexe Informationen, die ihnen mitgeteilt werden, zu analysieren und zu beurteilen. Sie können kritisches Zuhören verwenden, wenn Sie bei der Arbeit Probleme lösen und versuchen zu entscheiden, ob Sie mit einem Vorschlag eines Ihrer Kollegen einverstanden sind. Das Wort kritisch hat mehrere Bedeutungen, aber in diesem Fall bedeutet es einfach, dass Sie Informationen bewerten und nicht unbedingt ein Urteil fällen.
  5. Voreingenommenes Zuhören : Voreingenommenes Zuhören (oder selektives Zuhören) ist eine Art von Zuhörverhalten, das sich zeigt, wenn jemand nur nach Informationen lauscht, die er hören möchte. Voreingenommenes Zuhören unterscheidet sich vom kritischen Zuhören, da der Zuhörer die Richtigkeit der Meinung des Sprechers nicht ehrlich bewertet, sondern versucht, zuvor gehaltene Voreingenommenheit zu bestätigen. Menschen sind sich oft nicht bewusst, dass sie einen voreingenommenen Hörprozess verwenden. Voreingenommenes Zuhören kann zu einer Verzerrung der Tatsachen im Kopf eines Zuhörers führen, der nicht darauf eingestellt ist, was ein Sprecher mitteilen möchte.
  6. Sympathisches Zuhören : Sympathisches Zuhören ist eine emotional getriebene Art des Beziehungszuhörens, bei der ein Zuhörer die Gefühle und Emotionen eines Sprechers verarbeitet und versucht, im Gegenzug Unterstützung und Verständnis zu bieten. Sie können mitfühlendes Zuhören verwenden, wenn ein Kind Ihnen von Schwierigkeiten erzählt, die es in der Schule hatte. In diesem Fall verwenden Sie einen sympathischen Hörstil, um dem Kind das Gefühl zu geben, gehört zu werden und ihm Halt und Trost zu geben. Mitfühlendes Zuhören ist eine wichtige Art des Zuhörens, wenn versucht wird, eine tiefe Verbindung zu einer anderen Person aufzubauen, insbesondere wenn diese Person Widrigkeiten erlebt.
  7. Therapeutisches Zuhören und empathisches Zuhören : Therapeutisches oder empathisches Zuhören ist ein Hörprozess, bei dem ein Zuhörer versucht, den Standpunkt eines Sprechers zu verstehen und sich selbst direkt in der Position des Sprechers vorstellt. Empathisches Zuhören (manchmal auch als empathisches Zuhören bezeichnet) geht einen Schritt weiter als sympathisches Zuhören, da ein empathischer Zuhörer sich auf die Erfahrung des Sprechers bezieht, als wäre es seine eigene.
Diane von Furstenberg lehrt Aufbau einer Modemarke Bob Woodward lehrt investigativen Journalismus Marc Jacobs lehrt Modedesign David Axelrod und Karl Rove unterrichten Kampagnenstrategie und Messaging

Möchten Sie mehr über das Geschäft erfahren?

Holen Sie sich die MasterClass-Jahresmitgliedschaft für exklusiven Zugang zu Videolektionen, die von Wirtschaftsgrößen wie Chris Voss, Sara Blakely, Bob Iger, Howard Schultz, Anna Wintour und anderen unterrichtet werden.

Was ist der Zweck eines Vorworts?