Haupt Design & Stil 28 Arten von Stoffen und ihre Verwendung

28 Arten von Stoffen und ihre Verwendung

Die Entscheidung, aus welcher Stoffart ein Artikel hergestellt werden soll, ist eine wichtige Entscheidung, da Stoffe unzählige Qualitäten haben können. Von Natur- bis Synthetikfasern und von Strick bis Webware, hier sehen Sie verschiedene Stoffarten und wie Sie sie identifizieren.

Unsere beliebtesten

Von den Besten lernen

Mit mehr als 100 Klassen können Sie neue Fähigkeiten erwerben und Ihr Potenzial freisetzen. Gordon RamsayKochen I Annie LeibovitzFotografie Aaron SorkinDrehbuch schreiben Anna WintourKreativität und Führung totmau5Elektronische Musikproduktion Bobbi BrownBilden Hans ZimmerFilmvertonung Neil GaimanDie Kunst des Geschichtenerzählens Daniel NegreanuPoker Aaron FranklinBBQ im Texas-Stil Misty CopelandTechnisches Ballett Thomas KellerKochtechniken I: Gemüse, Nudeln und EierLoslegen

Zum Abschnitt springen


28 verschiedene Stoffarten

  1. Segeltuch . Canvas ist ein Leinwandgewebe, das typischerweise aus schwerem Baumwollgarn und in geringerem Maße aus Leinengarn besteht. Canvas-Stoff ist dafür bekannt, langlebig, robust und strapazierfähig zu sein. Durch das Mischen von Baumwolle mit synthetischen Fasern kann Canvas wasserabweisend oder sogar wasserdicht werden, was es zu einem großartigen Outdoor-Stoff macht.
  2. Kaschmir . Kaschmir ist eine Art Wollstoff, der aus Kaschmirziegen und Pashminaziegen hergestellt wird. Kaschmir ist eine Naturfaser, die für ihren extrem weichen Griff und ihre hervorragende Isolierung bekannt ist. Die Fasern sind sehr fein und zart und fühlen sich fast wie ein Seidenstoff an. Kaschmir ist deutlich wärmer und leichter als Schafwolle. Kaschmir wird oft zu einer Wollmischung verarbeitet und mit anderen Wollsorten wie Merino gemischt, um ihm zusätzliches Gewicht zu verleihen, da Kaschmirfasern sehr fein und dünn sind.
  3. Chenille . Chenille ist die Bezeichnung sowohl für die Garnart als auch für den Stoff, aus dem das weiche Material besteht. Die Fäden werden bei der Herstellung des Garns gezielt gestapelt, das dem flauschigen Äußeren der Raupe ähnelt. Chenille ist auch ein gewebter Stoff, der aus einer Vielzahl verschiedener Fasern hergestellt werden kann, darunter Baumwolle, Seide, Wolle und Viskose.
  4. Chiffon . Chiffon ein leichter, glatt gewebter Stoff mit leichtem Glanz. Chiffon hat kleine Falten, die den Stoff etwas rauh anfühlen. Diese Kräuselungen werden durch die Verwendung von S-Twist- und Z-Twist-Kreppgarnen erzeugt, die gegen den Uhrzeigersinn bzw. im Uhrzeigersinn gedreht werden. Kreppgarne sind zudem viel enger gezwirnt als Standardgarne. Die Garne werden dann in Leinwandbindung gewebt, d. h. ein einzelner Schussfaden wechselt über und unter einem einzelnen Kettfaden. Der transparente Stoff kann aus einer Vielzahl von Textilarten gewebt werden, sowohl synthetische als auch natürliche, wie Seide, Nylon, Viskose oder Polyester.
  5. Baumwolle . Baumwolle ist eine Stapelfaser, d.h. sie besteht aus unterschiedlich langen Fasern. Baumwolle wird aus den Naturfasern der Baumwollpflanzen hergestellt. Baumwolle besteht hauptsächlich aus Zellulose, einer unlöslichen organischen Verbindung, die für die Pflanzenstruktur entscheidend ist, und ist ein weiches und flauschiges Material. Der Begriff Baumwolle bezeichnet den Teil der Baumwollpflanze, der im Kochen wächst, die Hülle für die flauschigen Baumwollfasern. Baumwolle wird zu Garn gesponnen, das dann zu einem weichen, strapazierfähigen Stoff gewebt wird, der für Alltagskleidung wie T-Shirts und Haushaltsgegenstände wie Bettlaken verwendet wird. Baumwolldrucke und Baumwollfeststoffe sind beide verfügbare Designs.
  6. Krepp . Crêpe ist ein Stoff aus Seide, Wolle oder Synthetik mit einem unverwechselbaren faltigen und holprigen Aussehen. Crêpe ist normalerweise ein leichtes bis mittelschweres Gewebe . Crêpe-Stoff kann verwendet werden, um Kleidung wie Kleider, Anzüge, Blusen, Hosen und mehr herzustellen. Crêpe ist auch in der Wohnkultur für Gegenstände wie Vorhänge, Fensterdekorationen und Kissen beliebt.
  7. Damast . Damast ist ein wendbarer Stoff mit Jacquardmuster, das heißt, das Muster wird in den Stoff eingewebt, anstatt darauf gedruckt. Das Design des Stoffes entsteht durch die Webart, die eine Kombination aus zwei verschiedenen Webtechniken ist – das Design wird mit einer Satinbindung gewebt, während der Hintergrund durch eine Leinwand-, Köper- oder Satinbindung erreicht wird. Damastmuster können entweder mehrfarbig oder einfarbig sein. Damaste können aus einer Vielzahl unterschiedlicher Textilien hergestellt werden, darunter Seide, Leinen, Baumwolle, Wolle oder synthetische Fasern wie Viskose. Erfahren Sie hier mehr über Damastgewebe.
  8. Georgette . Georgette ist eine Art Kreppstoff die normalerweise aus reiner Seide besteht, aber auch aus synthetischen Fasern wie Viskose, Viskose und Polyester hergestellt werden kann. Crêpe-Georgette wird aus eng verzwirnten Garnen gewebt, die einen leichten Crinkle-Effekt auf der Oberfläche erzeugen. Georgette ist transparent und leicht und hat eine matte, matte Oberfläche. aber Georgette ist wegen der engeren Webart nicht so transparent wie Chiffon. Georgette-Stoffe werden manchmal in einfarbigen Farben verkauft, aber oft wird Georgette bedruckt und verfügt über farbenfrohe Blumendrucke.
  9. Gingham . Gingham ist ein Baumwollgewebe oder manchmal ein Baumwollmischgewebe, das aus gefärbtem Garn hergestellt wird, das in Leinwandbindung gewebt wird, um ein Karomuster zu bilden. Gingham ist normalerweise ein zweifarbiges Muster, und beliebte Kombinationen sind rotes und weißes Gingham oder blaues und weißes Gingham. Das Karomuster kann in verschiedenen Größen erhältlich sein. Gingham-Muster ist wendbar und erscheint auf beiden Seiten gleich. Gingham ist aufgrund seiner geringen Kosten und einfachen Herstellung ein beliebter Stoff. Gingham wird häufig für Button-Down-Hemden, Kleider und Tischdecken verwendet.
  10. Jersey . Jersey ist ein weicher, dehnbarer Strickstoff, der ursprünglich aus Wolle hergestellt wurde. Heute wird Jersey auch aus Baumwolle, Baumwollmischungen und synthetischen Fasern hergestellt. Die rechte Seite des Jersey-Strickstoffs ist glatt mit einem leichten Single-Rib-Strick, während die Rückseite des Jerseys mit Schlaufen gestapelt ist. Der Stoff ist normalerweise leicht bis mittelschwer und wird für eine Vielzahl von Kleidungsstücken und Haushaltsgegenständen wie Sweatshirts oder Bettlaken verwendet.
  11. Spitze . Spitze ist ein zarter Stoff aus Garnen oder Fäden, der sich durch offen gewebte Designs und Muster auszeichnet, die durch eine Vielzahl verschiedener Methoden hergestellt werden. Spitzenstoff wurde ursprünglich aus Seide und Leinen hergestellt, heute werden jedoch sowohl Baumwollfäden als auch synthetische Fasern verwendet. Spitze ist ein dekorativer Stoff, der verwendet wird, um Kleidung und Wohnaccessoires zu betonen und zu verschönern. Spitze gilt traditionell als Luxustextil , da die Herstellung viel Zeit und Know-how erfordert.
  12. Leder . Leder ist jeder Stoff, der aus Tierhäuten oder Häuten hergestellt wird , und unterschiedliche Leder resultieren aus unterschiedlichen Tierarten und unterschiedlichen Behandlungstechniken. Während Rindsleder die beliebteste Tierhaut für Leder ist und etwa 65 Prozent des gesamten produzierten Leders ausmacht, kann fast jedes Tier zu Leder verarbeitet werden, vom Krokodil über das Schwein bis zum Stachelrochen. Leder ist ein strapazierfähiges, knitterarmes Gewebe, das je nach Tierart, Qualität und Behandlung viele verschiedene Looks und Haptiken annehmen kann.
  13. Leinen . Leinen ist ein extrem starkes, leichtes Gewebe aus der Flachspflanze hergestellt. Leinen ist ein gängiges Material für Handtücher, Tischdecken, Servietten und Bettlaken, und der Begriff Bettwäsche, d. h. Bettwäsche, bezieht sich immer noch auf diese Haushaltsgegenstände, obwohl sie nicht immer aus Leinenstoff bestehen. Das Material wird auch für die Innenschicht von Jacken verwendet, daher der Name Futter. Es ist ein unglaublich saugfähiges und atmungsaktives Gewebe, das es ideal für Sommerkleidung macht, da die leichten Eigenschaften Luft durchlassen und die Körpertemperatur regulieren.
  14. Merino Wolle . Merinowolle ist eine Wolle, die aus dem Fell von Merinoschafen gewonnen wird. T Während traditionelle Wolle dafür berüchtigt ist, zu jucken, ist Merinowolle eine der weichsten Wollformen und belastet die Haut nicht. Das liegt an dem geringen Durchmesser der feinen Merinofasern, der sie flexibler und geschmeidiger macht und dadurch weniger juckt. Merinowolle gilt als Luxusfaser und wird häufig für Socken und Outdoorbekleidung verwendet. Merinowolle ist dafür bekannt, geruchsabweisend, feuchtigkeitstransportierend und atmungsaktiv zu sein.
  15. Hauptstadt . Modalgewebe ist ein halbsynthetisches Gewebe aus Buchenzellstoff, das hauptsächlich für Kleidung wie Unterwäsche und Pyjamas und Haushaltsartikel wie Bettwäsche und Handtücher verwendet wird. Modal ist eine Form von Rayon, ein weiteres Textil auf pflanzlicher Basis, obwohl es etwas haltbarer und flexibler als Rayon ist. Modal wird oft mit anderen Fasern wie Baumwolle und Elasthan gemischt, um zusätzliche Festigkeit zu erzielen. Modal gilt sowohl wegen seines weichen Griffs als auch wegen seines hohen Preises als luxuriöses Textil, da es teurer ist als Baumwolle oder Viskose. Erfahren Sie mehr über Modalgewebe in unserem vollständigen Leitfaden hier.
  16. Musselin . Musselin ist ein locker gewebter Baumwollstoff. Es wird in Leinwandbindung hergestellt, was bedeutet, dass sich ein einzelner Schussfaden über und unter einem einzelnen Kettfaden abwechselt. Musselin ist bekannt als das Material, das in Modeprototypen verwendet wird, um Muster zu testen, bevor das Endprodukt geschnitten und genäht wird. Musselin ist ideal zum Testen von Mustern, da es leicht und hauchdünn ist, daher kann es gut fallen und gut passen und ist einfach zu nähen.
  17. Organza . Organza ist ein leichtes, transparentes Gewebe, das ursprünglich aus Seide hergestellt wurde. Das Material kann auch aus synthetischen Fasern bestehen, hauptsächlich Polyester und Nylon. Synthetische Stoffe sind etwas haltbarer, aber der Stoff ist sehr empfindlich und anfällig für Ausfransungen und Risse. Organza zeichnet sich auch durch sehr kleine Löcher im gesamten Stoff aus, die die Zwischenräume zwischen Kett- und Schussfaden in der Leinwandbindung darstellen. Die Qualität von Organza wird als die Anzahl der Löcher pro Zoll definiert – mehr Löcher weisen auf eine bessere Organzaqualität hin. Organza ist äußerst beliebt für Brautkleider und Abendgarderobe, da es eine schimmernde und durchscheinende Qualität ist, die dekadente Silhouetten kreiert.
  18. Polyester . Polyester ist eine künstliche Kunstfaser, die aus Petrochemikalien wie Kohle und Erdöl hergestellt wird. Polyestergewebe zeichnet sich durch seine Strapazierfähigkeit aus; Es ist jedoch nicht atmungsaktiv und nimmt keine Flüssigkeiten wie Schweiß gut auf. Polyestermischungen sind ebenfalls sehr beliebt, da die strapazierfähige Faser einem anderen Stoff Festigkeit verleihen kann, während der andere Stoff Polyester atmungsaktiver macht.
  19. Satin . Satin ist neben Leinwandbindung und Köper eine der drei wichtigsten Textilbindungen. Durch die Satinbindung entsteht ein elastischer, glänzender, weicher Stoff mit schönem Fall. Satingewebe zeichnet sich durch eine weiche, glänzende Oberfläche auf der einen Seite und eine matte Oberfläche auf der anderen Seite aus. Dies ist ein Ergebnis der Satinwebtechnik, und es gibt viele Variationen, was eine Satinbindung definiert.
  20. Die Seide . Seide ist eine Naturfaser, die von der Seidenraupe, einem Insekt, als Material für ihre Nester und Kokons produziert wird. Seide ist als Material für ihren Glanz und ihre Weichheit bekannt. Es ist ein unglaublich haltbares und starkes Material mit einem schönen Fall und Glanz. Seide wird für formelle Kleidung, Accessoires, Bettwäsche, Polster und mehr verwendet.
  21. Elasthan . Auch als Lycra oder Elasthan bekannt, ist Spandex eine Kunstfaser, die sich durch ihre extreme Elastizität auszeichnet. Spandex wird mit verschiedenen Faserarten gemischt, um Stretch zu verleihen, und wird für alles verwendet, von Jeans über Athleisure bis hin zu Strumpfwaren.
  22. Wildleder . Wildleder ist eine Lederart aus der Unterseite der Tierhaut hergestellt und erhält dadurch eine weiche Oberfläche. Wildleder wird normalerweise aus Lammfell hergestellt, aber es wird auch aus anderen Tierarten wie Ziegen, Schweinen, Kälbern und Hirschen hergestellt. Wildleder ist weicher, dünner und nicht so stark wie vollnarbiges, traditionelles Leder. Wildleder ist jedoch sehr strapazierfähig und aufgrund seiner dünnen Beschaffenheit biegsam und kann leicht geformt und verarbeitet werden. Wildleder wird für Schuhe, Jacken und Accessoires wie Gürtel und Taschen verwendet.
  23. Taft . Taft ist ein knackiger, glatt gewebter Stoff, der meistens aus Seide hergestellt wird, aber er kann auch mit Polyester, Nylon, Acetat oder anderen synthetischen Fasern gewebt werden. Taftstoff hat typischerweise ein glänzendes, glänzendes Aussehen. Taft kann je nach verwendeter Faserart und Gewebedichte von leicht bis mittelschwer und in der Transparenz variieren. Taft ist ein beliebter Futterstoff, da das Material dekorativ und weich ist und auch für Abendgarderobe und Wohnaccessoires verwendet wird.
  24. Segeltuch . Leinwand von Jouy , oder einfach toile , war eine bestimmte Art von Leinen, die mit romantischen, pastoralen Mustern in einer einzigen Farbe – normalerweise schwarz, blau oder rot – auf einen ungebleichten Stoff gedruckt wurde. Obwohl das Wort Toile auf Französisch Stoff bedeutet, hat sich das Wort Toile weiterentwickelt, um sich auch auf die ursprüngliche Designästhetik des Stoffes zu beziehen, der in Frankreich im 18. Jahrhundert an Popularität gewann. Toile-Designs sind beliebt für Nicht-Stoff-Artikel wie Tapeten und feines Porzellan. Toile-Stoff wird für Kleidung, Polster, Fensterbehandlungen und Bettwäsche verwendet.
  25. Tweed . Tweed ist ein grob gewebter Stoff, der normalerweise aus Wolle besteht. Die Fasern können in Leinwandbindung oder Köperbindung gewebt werden. Es ist ein extrem warmer, strapazierfähiger Stoff, der dick und steif ist. Wolltweed wird oft mit verschiedenfarbigen Fäden gewebt, um dynamische Muster und Farben zu erzielen, häufig mit kleinen Quadraten und vertikalen Linien. Tweed ist sehr beliebt für Anzüge und Jacken, die ursprünglich aus dem Material für Jagdaktivitäten hergestellt wurden.
  26. Köper . Twill ist neben Satin- und Leinwandbindungen eine der drei Hauptarten von Textilbindungen. Das Unterscheidungsmerkmal der of Köperbindung ist ein diagonales Rippenmuster . Köperbindungen haben eine ausgeprägte, oft dunkler gefärbte Vorderseite (genannt Wale) mit einer helleren Rückseite. Twill hat eine hohe Fadenzahl, was bedeutet, dass der Stoff blickdicht, dick und langlebig ist. Twill-Stoffe werden selten bedruckt, obwohl mehrere farbige Garne verwendet werden können, um Designs wie Tweed und Hahnentrittmuster zu erzielen. Der Stoff ist strapazierfähig mit einem schönen Fall und wird für Jeans, Chinos, Polster und Bettwäsche verwendet.
  27. Samt . Velvet ist ein weicher, luxuriöser Stoff, der sich durch einen dichten Flor gleichmäßig geschnittener Fasern auszeichnet, die einen glatten Flor haben. Samt hat einen schönen Fall und ein einzigartig weiches und glänzendes Aussehen aufgrund der Eigenschaften der kurzflorigen Fasern. Samtstoff ist beliebt für Abendgarderobe und Kleider für besondere Anlässe, da der Stoff ursprünglich aus Seide hergestellt wurde. Baumwolle, Leinen, Wolle, Mohair und synthetische Fasern können auch zur Herstellung von Samt verwendet werden, wodurch Samt kostengünstiger wird und in die Alltagskleidung eingearbeitet wird. Samt ist auch ein fester Bestandteil der Wohnkultur, wo er als Polsterstoff, Vorhänge, Kissen und mehr verwendet wird.
  28. Viskose . Viskose ist ein halbsynthetisches Viskosegewebe aus Holzzellstoff, das als Seidenersatz verwendet wird, da es einen ähnlichen Fall und eine glatte Haptik wie das Luxusmaterial hat. Es ist ein seidenähnliches Gewebe und besticht durch seine viel günstigere Herstellung. Viskose ist ein vielseitiger Stoff, der für Kleidungsstücke wie Blusen, Kleider und Jacken sowie im Haushalt für Teppiche und Polster verwendet wird.

Möchten Sie mehr über Modedesign erfahren?

Für angehende Modedesigner ist es wichtig, die Eigenschaften und die Haptik verschiedener Stoffe zu verstehen. In ihren Zwanzigern überzeugte Diane von Furstenberg eine Textilfabrikbesitzerin in Italien, ihre ersten Entwürfe von ihr produzieren zu lassen. Mit diesen Mustern flog sie nach New York City, um eine der kultigsten und beständigsten Modemarken der Welt aufzubauen. In Diane von Furstenbergs MasterClass zum Thema Modedesign erklärt sie, wie Sie eine visuelle Identität schaffen, Ihrer Vision treu bleiben und Ihr Produkt auf den Markt bringen.



Werden Sie ein besserer Modedesigner mit der jährlichen MasterClass-Mitgliedschaft. Erhalten Sie Zugang zu exklusiven Videolektionen, die von Modedesign-Meistern wie Diane von Furstenberg, Anna Wintour, Marc Jacobs und anderen unterrichtet werden.

Diane von Furstenberg lehrt Aufbau einer Modemarke Annie Leibovitz unterrichtet Fotografie Frank Gehry lehrt Design und Architektur Marc Jacobs lehrt Modedesign